Goals for Kids e.V. spendet EUR 45.000,- an benachteiligte Kinder und Jugendliche

Spendenübergabe im Februar 2016

Dienstag, 09.02.2016

Jeweils EUR 5.000,- wurden am Faschingssonntag vor dem Spiel ERC Ingolstadt gegen Köln vom gemeinnützigen Verein Goals for Kids e.V. an neun Einrichtungen und Organisationen, die schwerkranke und sozial benachteiligte Kinder fördern, übergeben. Zum Heimspiel gegen Köln wurden von Goals for Kids auch 80 Kinder und Jugendliche in die Saturn Arena eingeladen um Eishockey hautnah zu erleben.

Einrichtungen und Organisationen:

  • Peter-Steuart Haus Ingolstadt
  • Caritas Zentrum St. Vinzenz Ingolstadt
  • Sophie-Scholl Schule, Förderzentrum der AWO in Neuburg 
  • Nachsorgeverein für schwererkrankte Kinder ELISA e.V. 
  • Caritas Kinderdorf Marienstein, Eichstätt
  • Cabrini Haus in Offenstetten
  • Johann-Nepomuk-von Kurz Schule, Körperbehindertenschule IN
  • Rollende Panther e.V. , Ingolstadt
  • Familien in Not e.V., Ingolstadt

Mit den Spenden werden vor allem Sport-und Freizeitaktivitäten zur therapeutischen Arbeit mit behinderten Kindern der Einrichtungen realisiert, die mit dem normalen Budget nicht umsetzbar sind. Außerdem werden Ausflüge, Schullandheimaufenthalte und die Teilnahme in Sportvereinen und an besonderen Wettkämpfen finanziert.

 

Der gemeinnützige Verein Goals for Kids e. V. übernimmt seit 8 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder und Jugendliche in Ingolstadt und in der Region.
Goals for Kids ist als gemeinnütziger Verein in seiner Wirkungsweise im deutschen Spitzensport einzigartig und handelt dort, wo Gesundheitssysteme und staatliche Förderungen nicht greifen.

 

EUR 150,- pro geschossenes Heimspiel-Tor und jeden Sieg (zuhause und auswärts) bestimmen den Spendenmodus. Darüber hinaus freut sich die Organisation über Einzelspenden.

 

Es konnten bisher insgesamt knapp 250.000 Euro an Spendengeldern gesammelt werden um den benachteiligten Kindern „ein möglichst großes Mehr" an Lebenskraft und Lebensqualität zu bieten.

 

„Die Ergebnisse der letzten Jahre und die Reaktionen machen mich sehr stolz und zeigen uns, dass sowohl die Sponsoren des ERCI, die Fans und auch Leute außerhalb des Eishockeysports Projekte mit regionaler Bindung unterstützen möchten und damit die Lebensbedingungen kranker bzw. sozialschwacher Kinder in unserer Umgebung verbessern" so die Vorsitzende Steffi Praunsmändtl.

 

Bleibt zu hoffen, dass in dieser Saison noch viele Tore zugunsten Goals for Kids erzielt werden und an den Erfolg angeknüpft wird.

         

Zurück